ds_17102016_seebald_115_02

Wilder Mann

Bad Urach • 2016

Renovierung und Erweiterung des Restaurants und Hotels „Wilder Mann“ des ehemaligen Gaststätten- und Brauerreigeländes der Brauerei Quenzer. Seit 2009 betreibt die Familie Bischoff das Restaurant " Der Wilde Mann" unter dem Motto „Altbewährtes neu interpretiert“ .
Das ist auch der Ansatz der Architektur und Innenarchitektur. Das neue Gesicht ist der Treppenhausneubau, mit beiden Hoteleingängen, die zur Hotellobby führen. Diese mit dem bestehenden Restaurant verbunden, beherbergt die gemeinsame Ziggarenlounge. In den darüberliegenden Etagen werden 18 individuelle Hotelzimmer generiert.
Während der zukünftige Hotelgast im ehemalige Kinosaal des 1. OGs eine Raumhöhe von 3,50 vorfindet, bestechen die Hotelzimmer im 2.OG durch das erlebbare Fachwerk und den angrenzendem Spa-Bereich mit Badezubern und Panoramasauna auf der Dachterrasse. Das ehemalige Kesselhaus mit seiner alten Klinkerfassade wird neue Vinothek und Bistro. Bereits 2013 bekam der gegenüberliegende Bierpub "Bräustüble" mit der Holzkegelbahn einen Facelift und wird im geplanten Bauabschnitt 2 zur Hotelbar.

Studio für Architektur und Gestaltung